KINDERKARDIOLOGIE

IHR ARZT DR. MED. DOMINIK KUTTER

 

 

Sprechzeiten

 

Montag bis Freitag
09.00 – 12.00 Uhr

Montag / Dienstag / Donnerstag
14.30 – 17.00 Uhr

Freitag
14.00 – 16.30 Uhr

und nach Vereinbarung
 

Kontakt

 

Praxis für Kinder- und Jugendmedizin
Schertlinstr. 27
86157 Augsburg

Telefon
0821.39422
0821.37992

www.kinderundfrauen.de

 

 

 

Dr. med. Dominik Kutter

KINDER– UND JUGENDMEDIZIN
KINDERKARDIOLOGIE
PSYCHOSOMATISCHE GRUNDVERSORGUNG
 

 



Studium in München, Ausbildung zum Kinder- und Jugendarzt in München und Friedrichshafen, Weiterbildung zum Kinderkardiologen in Göttingen, 2001 Praxisübernahme in Augsburg, seit 2014 in Praxisgemeinschaft

Verheiratet – Vater von drei Kindern

 

 

UNSERE MEDIZINISCHEN LEISTUNGEN

 

 

 
 

ALLGEMEINES

Die Kinderkardiologie (Pädiatrische Kardiologie) ist ein Teilbereich  der Kinderheilkunde und beschäftigt sich mit den Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems bei Kindern und Jugendlichen. Man unterscheidet zwischen angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Herz–Kreislaufsystems.

Angeborene Herzfehler sind oft schon vor der Entbindung durch die vorgeburtliche Ultraschalldiagnostik bekannt oder fallen in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt auf  z.B. durch ein Herzgeräusch. Gerade leichtere angeborene Herzfehler können aber auch viele Jahre unentdeckt bleiben bzw. erst im Laufe der Jahre an Bedeutung gewinnen.

Von einer erworbenen Herzerkrankung spricht man, wenn die Krankheit bei der Geburt des Kindes noch nicht vorhanden war. Das Spektrum umfasst hier u.a. Erkrankungen wie Herzmuskelentzündungen (Myokarditis), rheumatische Klappenfehler (Endokarditis), Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien: Extrasystolen, Tachykardien, AV-Block, Long-QT-Syndrom u.a.), Bluthochdruck (Hypertonie), Kreislaufregulationsstörungen (orthostatische Dysregulation, Synkope) und Kardiomyopathien.



ANZEICHEN EINER HERZERKRANKUNG

Ein Herzgeräusch, aber auch Symptome wie Trinkschwäche, Atemnot, Druckgefühle, blasse oder blaue Hautfarbe und
Rhythmusstörungen können auf eine Herzerkrankung hinweisen, können aber auch andere Ursachen haben. Ebenso können sie bei einer Herzerkrankung vorhanden sein, müssen es aber nicht.



ÜBERWEISUNG ZUM KINDERKARDIOLOGEN

Wenn Ihr Kinderarzt oder Hausarzt bei Ihrem Kind ein verdächtiges Symptom festgestellt hat und eine Untersuchung beim Spezialisten empfohlen hat, so ist dies für Sie, wie auch für viele andere Eltern, sehr beunruhigend. Glücklicherweise sind in vielen Fällen die Befunde, die bei der Untersuchung erhoben werden harmlos. Manchmal sind weitere Kontrollen nötig.
Nur in Ausnahmefällen muss eine schwerwiegende Erkrankung diagnostiziert werden.



TERMINE

Je nach Dringlichkeit ist in unserer Praxis eine Untersuchung  innerhalb weniger Tage oder Wochen möglich. Wenn akute Symptome bestehen, erhalten Sie auch sehr kurzfristig einen Termin.



AUFGABE DES KINDERKARDIOLOGEN

In erster Linie ist es die Aufgabe des Kinderkardiologen, einen Herzfehler oder eine Herzerkrankung zu diagnostizieren bzw. auszuschließen.

Mit den heutigen Untersuchungsmöglichkeiten können Herzerkrankungen in den meisten Fällen im Rahmen einer einzigen ausführlichen ambulanten Untersuchung sicher diagnostiziert werden. Somit kann dann auch in den meisten Fällen eine sichere Aussage über eine mögliche Gefährdung des Kindes getroffen werden. In jedem Fall erfolgt eine ausführliche Beratung des Patienten und der Eltern. Falls notwendig werden weitere Kontrollen vereinbart.

In einzelnen Fällen müssen weitere Schritte unternommen werden. Das kann eine medikamentöse Therapie sein oder die Überweisung an eine spezialisierte Kinder-Herzklinik.

Darüber hinaus stellen die niedergelassenen Kinderkardiologen in Zusammenarbeit mit den Kinder-Herz-Zentren die langfristige wohnortnahe Betreuung operierter oder chronisch kranker Kinder sicher.



UNTERSUCHUNGEN

Zunächst interessiert natürlich der Grund Ihrer Vorstellung, d.h. Beschwerden und Vorgeschichte. Dann erfolgt eine ausführliche körperliche Untersuchung. Es werden Größe, Gewicht und Blutdruck gemessen, ein EKG wird abgeleitet und die Sauerstoffsättigung wird bestimmt. Die Ultraschalluntersuchung beansprucht in der Regel zwischen 10 und 20 Minuten. Hier sollten Sie für Babies Schnuller, Fläschen, Spielzeug etc. mitbringen, für zappelige Kleinkinder eventuell auch die Lieblings-DVD... 

Eine Blutentnahme ist nur sehr selten nötig.

Weitere Untersuchungen, für die in der Regel ein zweiter Vorstellungstermin nötig ist können bei speziellen Fragestellungen notwendig sein. Diese umfassen Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung und Fahrradergometrie (= Belastungs-EKG).

 

kinder und frauen

praxis für kinder- & jugendmedizin.
kinderkardiologie.
frauenheilkunde

Schertlinstraße 27
D-86153 Augsburg

 

Telefon
0 821.39 422
0 821.37 992
0 821.31 985 18

>> Kontakt <<
>> Datenschutzverordnung <<
>> Impressum <<


© 2000 - 2021 by kinderundfrauen.de